Finanzen-99 - Tipps & Infos  
 


Aktien & Fonts
Aktien
Aktienfonds
Optionsscheine
Versicherungen
Handyversicherung
Haftpflichtversicherung
Kapitallebensversicherung
Kaskoversicherung
KFZ-Versicherung
Unfallversicherung
Lebensversicherungen
Englische LV
Rentenversicherung
Betriebliche Vorsorge
Rentenversicherung
Private Rentenvers.
Riester-Rente
Rürup-Rente
Finanz-Links
Aktientipps
Anlagetipps
Prämienvergleiche
Kredite
Finanzierungen
Kredite ohne Schufa
Privatkredit
KFZ-Leasing
Sonstiges
Altersvorsorge
Arbeitnehmersparzulage
Baufinanzierung
Glossar
Geldanlagen
Preisrechner
Reiseversicherung
Sofortkredit

Kapitallebensversicherungen
 
 

Die Kapitallebensversicherung ist eine Individualversicherung und die Art der Leistung, die dabei versichert wird, ist der Todesfall und das Langlebigkeitsrisiko. Damit zählt die Kapitallebensversicherung letztlich auch zum Bereich der Personenversicherungen. Über welchen Betrag die Versicherung geht wird im Vertrag nieder geschrieben. Eine Versicherung dieser Art kann sich unterscheiden was den Termin der Auszahlung angeht. Dieser kann zum einen sein, wenn ein Todesfall des Versicherten eintritt oder auch, wenn die Person noch am Leben ist zu einem festgelegten Zeitpunkt. Jedoch kann der Termin der Auszahlung auch von plötzlich eintretenden Krankheiten, einer Erwerbsunfähigkeit oder auch anderen Gefahren beeinflusst werden.
Erste Kapitallebensversicherungen tauchten zunächst in Rom auf. Damals war es so, dass die Kosten einer Beerdigung von so genannten Beerdigungsvereinen übernommen wurden. Dies geschah allerdings nur für Mitglieder und deren Verwandte wurden auch nach dem Ableben noch mit Geld unterstützt. Der Beginn der Kapitallebensversicherung geht zurück bis ins 17. Jahrhundert. 2004 waren in Deutschland beispielsweise 95 Millionen verschiedene Versicherungsverträge mit einer Gesamtsumme von über 618 Milliarden Euro abgeschlossen.

Es gibt ein Gesetz, das regelt welche maximalen Summen in einer Kapitallebensversicherung festgelegt werden dürfen. Das heißt für die Versicherer, dass sie mit ihren Kunden keine Lebensversicherung dieser Art abschließen dürfen, die den Höchstsatz überschreiten. Da mit Versicherungen aller Art eine Menge Geld gemacht werden kann, sollte man auch immer Vorsicht walten lassen. Die Summe, über die die Kapitallebensversicherung abgeschlossen wird sollte immer auch in einem gesunden Verhältnis zu einem möglichen Risiko bestehen. Der Versicherungsnehmer muss sich hingegen keine Sorgen machen wie ein Versicherer kalkuliert und welche Kosten er ausschreibt, denn alle Pflichten und auch Rechte eines Versicherungsnehmers sind in einem Vertrag festgehalten.