Finanzen-99 - Tipps & Infos  
 


Aktien & Fonts
Aktien
Aktienfonds
Aktientipps
Optionsscheine
Versicherungen
Handyversicherung
Haftpflichtversicherung
Kapitallebensversicherung
Kaskoversicherung
KFZ-Versicherung
Unfallversicherung
Lebensversicherungen
Englische LV
Rentenversicherung
Betriebliche Vorsorge
Rentenversicherung
Private Rentenvers.
Riester-Rente
Rürup-Rente
Finanz-Links
Anlagetipps
Prämienvergleiche
Kredite
Finanzierungen
Kredite ohne Schufa
Privatkredit
KFZ-Leasing
Sonstiges
Altersvorsorge
Arbeitnehmersparzulage
Baufinanzierung
Glossar
Geldanlagen
Preisrechner
Reiseversicherung
Sofortkredit

Berufsunfähigkeitsversicherung
 
  Nach der Statistik wird in Deutschland jeder 4. Arbeitnehmer im Laufe seines Berufslebens berufsunfähig. In letzter Zeit zunehmend durch psychische Probleme. Nur eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) kann die finanziellen Folgen für den erwerbstätigen und seine Familie ausgleichen. Früher gab es eine Standardabsicherung durch den Staat. Dieser hat sich auch hier aus der Verantwortung gestohlen. Alle nach 1961 geborenen sind nur noch mit einer Minirente gegen Erwerbsunfähigkeit versichert. Wird jemand Berufsunfähig, so muss er nach Meinung des Staates jede andere Arbeit annehmen, weil er noch nicht Erwerbsunfähig ist.
Mit einer BU ohne Verweisrecht kann sich der Berufstätige schützen. Wenn er seinen Beruf nicht mehr ausführen kann, wird über die Versicherung die vereinbarte Rente gezahlt.
Es ist ratsam, diese freiwillige Versicherung mit Eintritt in das Berufsleben abzuschließen. Der Vertrag ist bis zum Anschluss an die Altersrente zu schließen, um keine Lücke zu erhalten.
Die Versicherungssumme sollte so gewählt werden, dass im Schadensfall der Lebensstandard der Familie gehalten werden kann. Auch langfristige Kredite sind zu beachten.

Mit der Antragstellung wird ein Gesundheitsbogen gefordert. Auch gefährlich Freizeitbeschäftigungen müssen angegeben werden.
Die Beiträge sind abhängig vom Beruf und dem Eintrittsalter des Versicherungsnehmers. Im Vergleich zu anderen Versicherungen sind sie gering und kaum eine zusätzliche Belastung.
Die BU kann mit einer anderen Versicherung gekoppelt werden (BUZ). In Verbindung mit einer Kapitalbildenden Lebensversicherung gibt es hier Kombinationen, wo der zusätzliche Beitrag für die BUZ kaum erkennbar ist. Bei der Vertragslaufzeit muss allerdings beachtet werden, dass nach Ablauf des Hauptvertrages auch die BU weg ist.
Trotz der geringen Beiträge können diese zwischen den einzelnen Anbietern bei gleichen Leistungen schwanken. Ein Versicherungsvergleich kann sinnvoll sein.

Berufsunfähigkeitsvorsorge
Die meisten Bundesbürger unterschätzen das Risiko, berufsunfähig zu werden. Seit 2002 ist die Zahl der Versicherten mit einer Berufsunfähigkeitsvorsorge kaum gestiegen. Dies schließt die Allianz aus einer repräsentativen Studie von TNS Infratest im Auftrag mehrerer Versicherungsunternehmen. Danach haben nur 15 Prozent aller Deutschen über 14 Jahren eine oder mehrere private Berufsunfähigkeitsversicherungen. 11,1 Prozent sind mit einer Zusatzversicherung, 5,6 Prozent mit einer selbständigen Police vor den Folgen des Verlusts ihrer Arbeitskraft geschützt.  ....  >>>

Berufsunfähigkeitsversicherung
Wer nichts mehr verdient, weil er dauerhaft krank ist, benötigt finanzielle Hilfe. Ausgleich schafft eine private Berufsunfähigkeits-versicherung.  ..  >>>

Berufsunfähigkeitsversicherung
Die Berufsunfähigkeitsversicherung der AachenMünchener hat in der jüngsten Untersuchung der Stiftung Warentest (Finanztest Ausgabe 7/2008) erneut eine Bestnote erhalten.   ..  >>>
 
   
 

  Info
Info