Finanzen-99 - Tipps & Infos  
 


Aktien & Fonts
Aktien
Aktienfonds
Optionsscheine
Versicherungen
Haftpflichtversicherung
Kapitallebensversicherung
KFZ-Versicherung
Lebensversicherungen
Englische LV
Rentenversicherung
Rentenversicherung
Private Rentenvers.
Riester-Rente
Rürup-Rente
Finanz-Links
Aktientipps
Anlagetipps
Prämienvergleiche
Kredite
Finanzierungen
Kredite ohne Schufa
Privatkredit
KFZ-Leasing
Sonstiges
Glossar
Geldanlagen
Preisrechner

Bausparen noch sinnvoll
 
 

Lange Zeit galt Bausparen als die einzig richtige Möglichkeit, sein Geld möglichst gewinnbringend anzulegen. Dann hieß es, mit der Senkung von staatlichen Zuschüssen wäre ein Bausparvertrag nicht mehr rentabel genug und Geld sollte lieber in andere Anlagen investiert werden. Doch der Abschluss eines Bausparvertrages ist nach wie vor allen zu empfehlen, die mit dem Gedanken spielen, sich ein Haus oder eine Wohnung zuzulegen. So kann nebenbei Geld angespart werden, das zudem noch von staatlicher Seite bezuschusst wird. Viele Arbeitgeber bieten zudem die Zahlung vermögenswirksamer Leistungen an, die eben auch in einen Bausparvertrag fließen können. Das sind zwar nur ein paar Euro pro Monat, doch warum sollten diese verschenkt werden? Sie können zwar auch für andere vermögenswirksame Leistungen verwendet werden, wie zum Beispiel Aktiendepots, doch diese sind immer vom aktuellen Stand der Wirtschaft und der Entwicklung der Aktienkurse abhängig. Kommt es zu einem Einbruch an der Börse, kann sehr schnell viel Geld verloren sein. Allgemein ist das Bausparen weitaus weniger risikobehaftet, da die Konditionen gleich mit Abschluss des Vertrages festgelegt werden. Das heißt zwar auch, dass der vereinbarte Zinssatz nicht steigen kann, die Zinsen können aber auch nicht fallen. In jedem Fall kann der Anleger kein Geld verlieren. Am Jahresende kann so ein Bausparvertrag zudem in der Steuererklärung aufgeführt werden, so dass nun auch noch die Zuschüsse vom Staat in den Bausparer einfließen können.

Bei einem Bausparvertrag ist allerdings darauf zu achten, dass der Sparerfreibetrag auf Zinserträge auf 750 Euro im Jahr herabgesetzt wurde. Überschreiten die Erträge diesen Betrag, müssen sie versteuert werden.
Der Abschluss eines Bausparvertrages ist zudem sinnvoll, wenn ein Kredit für den Kauf oder den Bau einer Immobilie aufgenommen wird. Dann sind die monatlich zu zahlenden Raten für die Tilgung des Kredites nicht so hoch angesetzt und dafür wird ein Teil des Geldes in den Bausparer eingezahlt. Am Laufzeitende wird das abgesparte Kapital dafür verwendet, den Kredit abzulösen, was natürlich eine genaue Berechnung des nötigen Kapitals im Voraus voraussetzt. Der Vorteil daran ist, dass sich auf diese Art und Weise die gesamte Kreditlaufzeit verringert und somit weniger Zinsen zu zahlen sind. Die Einsparmöglichkeit liegt zusätzlich auch wieder in den staatlichen Zuschüssen.
Ein Nachteil des Bausparvertrages ist natürlich der im Vergleich zu risikoreicheren Anlageformen geringere Ertrag. Hier steht Sicherheit vor Gewinn.  News bausparen

 
   
 
Die richtige Kauf- und Baufinanzierung. Info
Die Baufinanzierung. Planungshilfen, Finanzierungsformen und Finanzierungsstrategien Info
Haufe Kompass. Bausparen 2008 Info
Ratgeber Bausparen. Tarife, Tilgung, Tipps und Tricks. Info
WISO Immobilienfinanzierung. Kapitalbedarf, Finanzierungsformen und Förderung Info
Immobilienfinanzierung ohne Fallen. Günstige Wege zu den eigenen vier Wänden Info
Fachberater/in Finanzdienstleistungen Bausparen Immobilien Finanzmathematik Info
Jahrbuch des Verbandes der Privaten Bausparkassen e.V. Info
Baussparen sinnvoll Nachteile und Vorteile Info