Riester-Rente  
 


Aktien & Fonts
Aktien
Aktienfonds
Optionsscheine
Versicherungen
Haftpflichtversicherung
Kapitallebensversicherung
KFZ-Versicherung
Lebensversicherungen
Englische LV
Rentenversicherung
Rentenversicherung
Private Rentenvers.
Riester-Rente
Rürup-Rente
Finanz-Links
Aktientipps
Anlagetipps
Preisvergleiche
Kredite
Finanzierungen
Kredite ohne Schufa
Privatkredit
KFZ-Leasing
Verbraucherkredite
Sonstiges
Glossar
Geldanlagen
Preisrechner


Energie sparen
Fonds
Taschen Online
Riester Rente
 

Riester-Rente
 
 

Beim Blick auf die statistischen Zahlen hinsichtlich der gesetzlichen Rentenversicherung merkt man schnell, dass die daraus resultierende Rente im Alter nicht ausreichen wird, um seinen Lebensstandard halten zu können. Da auch der Staat erkannt hat, dass wohl jeder diese Rente durch eine private Altersvorsorge aufstocken muss, um im Alter nicht auf jeden Cent achten zu müssen, versucht er durch staatliche Förderungen und Vergünstigungen, jeden einzelnen zum sparen zu animieren.
Eine dieser staatlich geförderten Varianten ist die sogenannte Riesterrente. Hierbei zahlt der Staat einen jährlichen Zuschuss, der aber nicht dem Sparer zukommt, sondern direkt dem bestehenden Vertrag zugeführt wird, um dessen angesammeltes Guthaben zu erhöhen.
Die Höhe der maximalen Förderung ist festgelegt und um diese komplett zu erhalten, muss man derzeit 3% und ab 2008 4% seines sozialversicherungspflichtigen Jahreseinkommen als Eigenbeitrag in die Riesterrente einzahlen. Zahlt man weniger ein, bekommt man den Zuschuss auch nur anteilig. Zusätzlich gibt es noch Zuwendungen für vorhandene Kinder und der Ehepartner kann auch von der staatlichen Förderung profitieren.

Da der Staat wirklich nur die Altersvorsorge subventionieren möchte, gibt es für die Riesterrente bestimmte Bedingungen. So darf die Auszahlung nicht vor dem 60. Lebensjahr stattfinden und darf auch nur in monatlichen Renten erfolgen. Die Riesterrente ist weder vererbbar noch übertragbar und kann auch nicht beliehen werden. Bei Empfängern von Hartz IV wird sie bei der Vermögensberechnung nicht berücksichtigt und bleibt auch in dem Fall bis zur Rente unangetastet.
Profitieren können von der Riesterrente alle rentenversicherungspflichtigen Personen, Wehr- und Zivildienstleistende, Empfänger von Arbeitslosengeld und Hartz IV. Selbständige dagegen können staatliche Vergünstigungen nur durch andere Verträge wie zum Beispiel durch die Rürup-Rente in Anspruch nehmen. Voraussetzungen  Riesterrente Vergleich >>>

 
 
Die neue Betriebsrente mit Riester-Förderung Info
Haufe Kompass Rente 2007 Info
WISO Staatlich geförderte Altersvorsorge Info
Die Riester-Rente. Stiftung Warentest Info
Schnellkurs ' Riester- Rente'. Das bekommen Sie vom Staat Info
Die ' Riester-Rente ': Anspruch und Potential Info

Hinweis
Der Namensgeber der Riesterrente war der Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Walter Riester.