Finanzen-99 - Tipps & Infos  
 


Aktien & Fonts
Aktien
Aktienfonds
Optionsscheine
Versicherungen
Handyversicherung
Haftpflichtversicherung
Kapitallebensversicherung
Kaskoversicherung
KFZ-Versicherung
Unfallversicherung
Lebensversicherungen
Englische LV
Rentenversicherung
Betriebliche Vorsorge
Rentenversicherung
Private Rentenvers.
Riester-Rente
Rürup-Rente
Finanz-Links
Aktientipps
Anlagetipps
Prämienvergleiche
Kredite
Finanzierungen
Kredite ohne Schufa
Privatkredit
KFZ-Leasing
Sonstiges
Altersvorsorge
Arbeitnehmersparzulage
Baufinanzierung
Glossar
Geldanlagen
Preisrechner
Reiseversicherung
Sofortkredit
 

 

Weltstadt Ruhrgebiet

Immobilien als Altersvorsorge
 
 

Unter Immobilie versteht man im allgemeinen ein Grundstück mit darauf befindlichem Gebäude und deren Zubehör. Ein unbewegliches Sachgut. Aufgrund ihrer Unbeweglichkeit gelten für Immobilien andere gesetzliche Regelung als für bewegliche Güter.
Einen notariell beurkundeten Kaufvertrag, die notariell beurkundete Eignung über Eigentumsübergang sowie die Eintragung des neuen Eigentümers im Grundbuch sind unumgänglich. Immobilien können mit Rechten belastet sein. Dazu gehören Grundpfandrechte wie Beleihbarkeit und verschiedene Dienstbarkeiten, wie Wegerecht oder Regelungen zum Wasserrecht. Für Grundstücke sind Grundsteuern zu entrichten. Ausgenommen davon sind unter anderem Grundstücke die dem öffentlich- rechtlichen, religiösen und wissenschaftlichen Zwecken dienen. Immobilieneigentum kann eine sichere Form von Altersvorsorge sein.
Wer im Alter mietfrei wohnt oder zusätzlich zur Rente von Mieteinnahmen aus einer Immobilie profitieren kann, braucht sich um finanzielle Engpässe im Ruhestand nicht zu sorgen.
Beim Kauf ist die Lage und der Zustand sowie die Finanzierung des Objektes von sehr großer Bedeutung. Die Immobilie sollte vor Eintritt in den Ruhestand vollständig abbezahlt sein, sodass nur noch Rücklagen für die Instandhaltung gebildet werden müssen. Wer als Rentner im Eigenheim wohnt und Miete spart oder ein zu großes Eigenheim vermietet und die Einnahmen als zusätzliche Einkommensquelle nutzt, kann sich im Alter ein sorgefreies Leben ermöglichen. Um Menschen einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen, im Rahmen der Altersvorsorge auch an einen Kauf oder Bau der eigenen vier Wände zu denken, wird der selbstgenutzte Immobilienbesitz durch das Wohn - Riester - Gesetz gefördert.
Voraussetzung dafür ist, dass sich der Eigentum in Deutschland befindet.
Mietkauf ist aus steuerlicher Sicht nicht unbedingt gleichbedeutend mit Leasing. Bei einem Mietkauf geht das wirtschaftliche Eigentum sofort auf den Käufer über. Dies macht eine Aktivierung im Anlagevermögen notwendig. Das juristische Eigentum geht in der Regel nach der Zahlung der letzten Rate an den Käufer über.

 
 
Kosten senken - jetzt! Das A-Z Programm zur Umsetzung in Unternehmen Kosten senken
Kosten senken. Checklisten, Rechner, Methoden Checklisten, Rechner, Methoden
Strategisches IT-Management. Wert steigern, Leistung steuern, Kosten senken Strategisches IT-Management